Spielzeit 2022/2023

SARA MARIA HERTS – Ein PerformanceTheaterTrip von Stefan Nászay

Kollektiv | Körper | Fest


• Bitte beachten Sie die Hinweise für Ihren Besuch!


Saalplan

Saalplan SARA MARIA HERTS mit 35 Plätzen. Alle Reihen sind ebenerdig.

Saalplan SARA MARIA HERTS: Alle Reihen sind barrierefrei / ebenerdig.


Eintritt:

17,50 € / ermäßigt 13,50 €


Premiere:
Fr. 05.05.23 • 20 Uhr | Tickets

weitere Termine:

Sa. 06.05.23 • 20 Uhr | Tickets

So. 07.05.23 • 18 Uhr | Tickets

Fr. 19.05.23 • 20 Uhr | Tickets

Sa. 20.05.23 • 20 Uhr | Tickets


Spiel, Performerin: Johanna Kollet
Choreografie: Melanie López López
Text, Konzeption, Regie: Stefan Nászay
Kollektiv | Körper | Fest

Dauer: ca. 60 Minuten / keine Pause


Pressebilder

folgen


Corona-Pandemie, zunehmender Konservatismus und ein massiver politischer  Rechtsruck in ganz Europa: Die Entwicklungen der letzten Jahre gefährden  demokratische Werte und haben massive Auswirkungen auf Frauen und ihre Rechte.

Die Theater-Performance SARA MARIA HERTS setzt sich mit der gesellschaftlichen  Benachteiligung von Frauen auseinander und lenkt den Blick auf die  unterschiedlichen Erwartungen und Rollenzuschreibungen, die Tag für Tag auf sie  einprasseln.
Dazu tauchen die Zuschauer*innen in die Welt von Sara Maria ein: eine Frau in  einem Raum, morgens zwischen drei und vier Uhr, inmitten der Reste einer Feier. Ist  sie alleine? Die Hausherrin? Eine Fremde? Eine Mörderin? 

Schritt für Schritt  erfahren wir durch Erzählfragmente, Bilder und Aktionen, wer diese  Frau sein könnte. Wir begleiten sie auf ihrer Suche nach wahrhaftiger Identität,  unabhängig von Lebensmodellen und aufgezwungenen gesellschaftlichen Rollen.

Eine intensive Familien-, Liebes-, Gegenwarts- und Alptraumgeschichte voller  hypnotischer Bilder, aufgeladener Atmosphären und ergreifender Szenen.


Die Presse schreibt:

folgt


Publikumsstimmen

folgen


Plakat

folgt


Eine Co-Produktion des Kammertheaters Der Kleine Bühnenboden
und Kollektiv | Körper | Fest