ABGESAGT: Das Leben? Ein Traum.

eine dramatische Komödie frei nach Calderon de la Barca

keine Tickets verfügbar Die Vorstellung ist abgesagt. 
 
Bitte beachten Sie die Hinweise für Ihren Besuch >>

Saalplan

Saalplan Der Kleine Bühnenboden I / Spielzeit 2020/2021

mit Johanna Kollet, Ulrich Bärenfänger und Konrad Haller
Regie: Jörg von Winterfeld

Einem Königspaar wird ein Sohn, Sigismund, geboren. Die Mutter stirbt und es gibt Voraussagen, dass der Sohn ein tyrannischer Herrscher werden soll. So beschließt der König, seinen Sohn offiziell für tot zu erklären und lässt ihn unentdeckt in einem Kerker aufwachsen. Als der Sohn erwachsen ist, lässt der König ihn als „Test“ auf den Thron zu setzen, um zu schauen, ob er wirklich ein Tyrann ist. Als sich dies bestätigt wird er im Schlaf betäubt und wieder in seinen Kerker gebracht, wo ihm erzählt wird, alles erlebte sei nur ein Traum gewesen. Da er sich nun nicht mehr sicher ist, ob nicht vielleicht das jetzt Erlebte auch nur ein Traum ist, beschließt er, aus diesem als besserer Mensch zu erwachen.

Das Stück zeigt, dass man als Mensch dazu fähig ist, durch die eigene Wahrnehmung und das eigene Denken sein Verhalten grundsätzlich zu bewegen und zu verändern. Menschliches Handeln und Wirken ist somit „frei“ und keinesfalls „alternativlos“.

gefördert durch das Kulturamt der Stadt Münster und die Sparkasse Münsterland Ost

Plakat

Das Leben? Ein Traum. Eine dramatische Komödie frei nach Calderon de la Barca

Zurück