Heute Abend: Lola Blau

Musical für eine Schauspielerin von Georg Kreisler

Tickets verfügbar Eintritt: Vorverkauf: 15 € / 11 € ermäßigt
(Abendkasse: 17 € / 13 € ermäßigt)
Kaufen Sie Ihre Tickets hier online >>>

mit Tünde Gajdos (voc) & Martin Speight (Piano)
Regie Konrad Haller
Spieldauer ca. 100 Minuten  (1 Pause)


Heute Abend: Lola Blau /  Musical für eine Schauspielerin von Georg Kreisler
Dieses außergewöhnliche Stück für eine einzelne Sängerin und Schauspielerin erzählt von der Karriere einer jungen Bühnenkünstlerin, beginnend in der Zeit des Anschlusses Österreichs an Nazi-Deutschland 1938.
Lola Blau geht über die Schweiz ins Exil nach Amerika, wird berühmt, verliert ihre Illusionen und kehrt nach dem Krieg nach Wien zurück.

Seit seiner Uraufführung 1971 in Wien hat HEUTE ABEND: LOLA BLAU nicht an Aktualität verloren. Die Kabarettsongs des großen Komponisten, Sängers und Dichters Georg Kreisler (1922-2011) umfassen eine Spannweite von virtuoser Komödie bis zur berührenden Tragödie.

„LOLA BLAU ist die Geschichte einer Ohnmacht. Lola steht dem Antisemitismus ebenso ratlos ohnmächtig gegenüber wie dem eigenen Judentum. Sie ist ohnmächtig gegen die sturen Schweizer, wütet ohnmächtig gegen die Sex-Karriere in Amerika, und zum Schluss ist sie wieder ohnmächtig gegen die österreichischen Ewig-Gestrigen. Sie will eigentlich nichts als ein bisschen tanzen und singen und ihrem Publikum Freude machen. Aber sie muss einsehen, dass es nichts nützt, nur einen kleinen bescheidenen Platz an der Sonne erhaschen zu wollen. Jeder Mensch muss vor allem versuchen, die Hindernisse, die die Sonne verstellen, für sich und seine Mitmenschen aus dem Weg zu räumen.“ (Georg Kreisler)

Originalverlag:
JOSEF WEINBERGER LTD. Bühnenvertrieb:
MUSIK UND BÜHNE Verlagsgesellschaft mbH, Wiesbaden

mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Münster

Die Presse schreibt

22.03.2019: Ansingen gegen die Ohnmacht
„Heute Abend: Lola Blau“ im Kammertheater Bühnenboden  (Westf. Nachrichten)

Tünde Gajdos mimt im Kleinen Bühnenboden grandios variabel eine immer wieder ohnmächtige und ratlose Frau. Sie will doch nur spielen, tanzen, singen und anderen damit Freude bereiten. Aber selbst, als sie in amerikanischen Nachtclubs Erfolge feiern kann, wie Dutzende im Takt schmissiger Jazz-Musik wechselnde Plakateinblendungen verkünden, wird sie zum Opfer – von sexuellen Übergriffen. [...]

Gajdos’ Gesang bewegt sich kunstreich und pointiert in diesem mitreißenden Auf und Ab von heiteren, musikalisch wie textlich irrwitzigen und berührend elegischen Chansons, die Martin Speight am Klavier feinfühlig und alert untermalt. Zwischen stakkatohaftem Galopp durch verschachtelte Reime bei „Ich hab’ a Mädele“, frivolen Revue-Nummern und trauernden Liedern an die ferne Liebe wird immer wieder das parallele Zeitgeschehen eingefädelt. MG-Salven werden mit Musik verschnitten, Bilder von Panzern mit New Yorker Silhouetten. Dabei bewegt sich diese Inszenierung (Regie: Konrad Haller) stetig auf ein gespenstisch aktuelles Finale hin.

Plakat

Heute Abend: Lola Blau /  Musical für eine Schauspielerin von Georg Kreisler

Zurück